Akku-Stichsäge

Bosch PST 18 LI Akku-Stichsäge

Mit seiner grünen Werkzeug-Kollektion richtet sich der deutsche Traditionshersteller Bosch zwar vorrangig an den klassischen Durchschnitts-Heimwerker – im Fall der Bosch PST 18 LI Stichsäge spricht man jedoch von einer „optimalen Lösung für Profis und Heimwerker“. Ob diese Aussage tatsächlich der Wahrheit entspricht oder in erster Linie auf neuen Kundenzuwachs ausgelegt ist, wollten wir innerhalb eines umfangreichen Praxistests selbst herausfinden.

Stark reduziert
Bosch Akku Stichsäge PST 18 LI, ohne...
  • Die Akku-Stichsäge PST 18 LI –...
  • Bewährtes CutControl ermöglicht das...
  • Komfortables Arbeiten dank geringer...

Ausstattung

Die Bosch PST 18 LI Stichsäge wird in einem robusten Koffer ausgeliefert, welcher neben einer praktischen Aufbewahrung der Säge selbst auch eine Unterbringung von verschiedensten Ersatz-Sägeblättern und Aufsätzen ermöglicht – darin enthalten sind neben einigen Standard-Sägeblättern auch ein passender Akku sowie das zugehörige Ladegerät. Das Design der Säge ist (wie man es seitens Bosch bereits gewohnt ist) wenig spektakulär, im Bereich der Verarbeitungsqualität gibt es dafür aber nichts zu bemängeln. Das Gehäuse des Modells besteht aus robustem und zugleich leichtem Kunststoff, welches zwecks eines griffigen Halts mit rutschfestem Material überzogen wurde, der Fußsockel aus Blech sorgt zudem jederzeit für einen sicheren Stand zwischen den einzelnen Arbeitsvorgängen. Besonders praktisch: Neben drei auswählbaren Pendelhubstufen ist die Bosch PST 18 LI mit einer integrierten Schnittbeleuchtung ausgestattet, die sich beim Sägen in späteren Abendstunden als überaus hilfreich erweist. Bis auf die Tatsache, dass ein zweiter Akku dem Gerät gut getan hätte, gibt es in puncto Ausstattung erst mal nichts zu bemängeln.

Handhabung

Bereits bei der ersten Verwendung der Bosch PST 18 LI Akku-Stichsäge fällt ihr überaus geringes Gewicht von gerade mal 1.6 kg positiv ins Auge, welches natürlich eine besonders handliche und leichte Handhabung ermöglicht – selbst bei stundenlanger Verwendung sind Schmerzen im Handgelenk also nahezu ausgeschlossen. Darüber hinaus weiß allerdings auch der durchdachte Aufbau des Gerät zu überzeugen: Sämtliche einstellbaren Funktionen heben sich in einem kräftigen Rot-Farbton vom ansonsten einheitlichen Grün-Look ab, so dass selbst unerfahrene Anwender keinerlei Probleme bei der Erstbedienung haben dürften. Während ein Schalter unterhalb des Griffs die Einstellung der gewünschten Hubzahl ermöglicht, lässt sich der in vier Stufen auswählbare Pendelhub (Stufe 1: aus) an der Vorderseite der Säge auswählen. Wichtig: Der hierfür zuständige Hebel reagiert auf Druck und muss dementsprechend auch dauerhaft betätigt werden. Die Vorwahl einer Hubzahl bleibt somit den blauen Profi-Modellen von Bosch vorbehalten.

In puncto Sicherheit hat Bosch erfreulicherweise nicht den Rotstift angesetzt: So ist die Bosch PST 18 LI mit einem kleinen Schutzhebel ausgestattet, der einmalig gedrückt werden muss und somit ein unbeabsichtigtes Einschalten verhindert.

Stark reduziert
Bosch Akku Stichsäge PST 18 LI, ohne...
  • Die Akku-Stichsäge PST 18 LI –...
  • Bewährtes CutControl ermöglicht das...
  • Komfortables Arbeiten dank geringer...

Funktionalität

Viele akkubetriebene Stichsägen schneiden im direkten Vergleich mit ihren kabelgebundenen Brüdern schlechter ab. Hier erweist sich zwar auch die Bosch PST 18 LI nicht als sprichwörtliche Ausnahme der Regel, überzeugt aber dennoch durch eine sehr gute Akkulaufzeit sowie eine hervorragende Leistungsstärke. Ist der Akku dann tatsächlich mal leer, lässt er sich binnen einer Stunde recht zügig mit neuer Energie versorgen. Vor allem das Schnittergebnis bei dickeren Holzbalken, die bis zu einer Dicke von 8 cm Durchmesser unterstützt werden, konnte sich in unserem Test sehen lassen, dank der individuell anpassbaren Drehzahlregulierung stellen zudem auch Arbeiten mit Aluminium (bis 1 cm) oder Stahl (0.5 cm) keinerlei Probleme dar. Die größte Überraschung bot uns die PST 18 LI allerdings hinsichtlich ihrer durchführbaren Gehrungsschnitte, welche mit dem blauen Bruder GST 18 nicht möglich sind – hier stünde laut Aussage von Bosch der Akku im Weg. Leichte Defizite leistete sich die Säge – wie nahezu jedes Modell in dieser Preisklasse – einzig und allein bei schwierigen Kurvenschnitten, bei denen sich durchaus einige Abweichungen von der Idealspur erkennen lassen. Da der große Bruder seine Sache allerdings auch in diesem Bereich nicht sonderlich besser gemacht hat, kann man hier definitiv noch mal ein Auge zudrücken.

Stärken
  • sehr hochwertige und robuste Verarbeitung
  • sehr handlich und leicht
  • integrierter Pendelhub
  • hervorragende Schnittergebnisse
  • sehr attraktiver Anschaffungspreis
Schwächen
  • kein zweiter Akku im Lieferumfang enthalten
  • schwächelt bei Kurvenschnitten

Fazit:

Die Bosch PST 18 LI erweist sich trotz ihres Akkubetriebs als überaus leistungsstarke und zuverlässige Stichsäge, die sich sowohl beim Standard-Material Holz, als auch bei schwierigeren Arbeiten in Aluminium und Stahl keinerlei Schwächen leistet. Hält man sich dann auch noch die sehr einfache Bedienbarkeit sowie das attraktive Preis-Leistungs-Verhältnis vor Augen, gibt es eigentlich kaum noch einen guten Grund, der gegen die Anschaffung dieses Geräts spricht.

Stark reduziert
Bosch Akku Stichsäge PST 18 LI, ohne...
  • Die Akku-Stichsäge PST 18 LI –...
  • Bewährtes CutControl ermöglicht das...
  • Komfortables Arbeiten dank geringer...