Dekupiersäge

Dekupiersäge Test & Kaufberatung

Dekupiersäge – die professionelle Version derLaubsäge

Sie haben sich für den Kauf einer Dekupiersäge entschieden? Dann erhalten Sie durch diese Säge eine wertvolle Hilfe. Damit Sie Ihre Entscheidung über das gewünschte Modell sorgfältig treffen, bieten wir Ihnen umfangreiche Informationen rund um die Dekupiersäge. Schließlich sollen die filigranen Sägearbeiten gelingen.

Beliebte Dekupiersägen

#VorschauProdukt
1 Scheppach Dekupiersäge Deco-XL mit... Scheppach Dekupiersäge Deco-XL mit...
  • LEICHT: Präzise und anspruchsvolle...
  • Vorteil Fussschalter: dank des...
  • Funktion: der Tisch mit einer Größe...
2 Einhell Dekupiersäge TC-SS 405 E... Einhell Dekupiersäge TC-SS 405 E...
  • Ein fester Stand mit einem massiven...
  • Ein sicherer und sauberer Schnitt durch...
  • Werkzeugloser Sägeblattwechsel durch...
3 Scheppach Dekupiersäge SD1600V,... Scheppach Dekupiersäge SD1600V,...
  • Flexible LED-Lampe zur Ausleuchtung des...
  • Aufnahme von Stiftsägeblättern und...
  • Schnellspannhebel zum einfachen...
4 SCHEPPACH SET DECO-FLEX... SCHEPPACH SET DECO-FLEX...
  • Einzigartig mit zusätzlicher biegsamer...
  • Schnitthöhe/-tiefe: 50 / 405 mm,...
  • INKLUSIVE umfangreiches Werkzeugset...
5 Dremel Dekupiersäge MS20-1/5 (5... Dremel Dekupiersäge MS20-1/5 (5...
  • Inhalt: Ein Stück
  • Leichte Handhabung - Einfacher und...
  • Stationär und portabel anwendbar -...
6 Proxxon 28092 28 092 Dekupiersäge... Proxxon 28092 28 092 Dekupiersäge...
  • Besonders standfest: Das hohe Gewicht...
  • Sauberes Arbeiten: Das automatisch...
  • Für anspruchsvolle Arbeiten: Die...
7 Scheppach Dekupiersäge Deco Flex... Scheppach Dekupiersäge Deco Flex...
8 Güde 54992 Dekupiersäge GDS 16 E... Güde 54992 Dekupiersäge GDS 16 E...
  • Hocheffizienter 120 W - Motor
  • Ausladung : 406 mm
  • Grundgestell aus massivem Stahlguss
9 Scheppach Dekupiersäge SD1600V, SE... Scheppach Dekupiersäge SD1600V, SE...
  • Dank ihrer umfangreichen Ausstattung ist...
  • Flexible LED-Lampe zur Ausleuchtung des...
  • Aufnahme von Stiftsägeblättern und...
10 Record Power Vario Dekupiersäge... Record Power Vario Dekupiersäge...
  • Präzisions Dekupiersäge mit 5 Jahren...
  • Lieferung mit Sägeblättern; Motor: 90...
  • Schnitttiefe bis 50mm, Halstiefe 406 mm

Was ist eine Dekupiersäge?

Bei dieser Säge handelt es sich um die mechanisierte Ausführung von einer Laubsäge. Zum Einsatz gelangt dieses Modell beim Feinschnitt in der Bearbeitung von Kunststoff, Metall und Holz. Für die Sägearbeiten wird zum einen auf das handelsübliche Laubsägeblatt vertraut. Andererseits bieten sich die besonderen Dekupiersägeblätter zur Verwendung an. Größenmäßig entsprechen diese in etwa einem Laubsägeblatt.

Die Dekupiersäge und ihre Verwendung

Das holzverarbeitende Handwerk vertraut besonders auf die Dekupiersägen. Schließlich erfolgt damit das Sägen von Furnieren für Intarsien. Des Weiteren ist mit diesen Sägen das Einarbeiten von Aufnahmeschlitzen für die Bandstahllinien möglich. In diesem Fall ist auch die Rede von Bandstahlschnitten. Diese sind bei der Thermoumformung für die Ausstanzung von Folienteilen, allerdings nicht im industriellen Bereich, erforderlich. Für feine Sägearbeiten oder weitere Laubsägearbeiten findet diese Säge im Hobbybereich Anwendung. Dies gilt insbesondere für die USA, wo die Arbeiten mit der Dekupiersäge als populäres Hobby gelten. Unterstützt wird dies durch Techniken wie Puzzles, Intarsia und Fretwork. Außerdem kommt es unter Mitwirkung der Säge zur Herstellung von Spielzeug. Daher sollte die Auswahl der Dekupiersäge sorgfältig nach dem Anlass der Verwendung erfolgen.

Die wichtigsten Funktionen der Dekupiersäge

Erhältlich ist die Dekupiersäge in den verschiedensten Ausführungen. Wichtig ist jedoch das Wissen, welche grundlegenden Funktionen eine Säge besitzen soll. Zu achten ist an erster Stelle auf die Materialien, die bei der Arbeit zum Einsatz gelangen. Schließlich kann die Dekupiersäge mit den unterschiedlichsten Materialien umgehen. Zudem erfolgt über die Materialien die Deklarierung der Säge. Die Anwendungsbereiche des ausgesuchten Modells sind sehr vielseitig gelagert, da die Säge unterschiedlich viele Materialien bearbeiten kann. Außerdem kommt es bei den Sägen zu einer Unterscheidung beim Gewicht. Teilweise besitzen die Modelle mittlerweile ein Gewicht von bis zu 20 Kilogramm. Eine wichtige Rolle spielen dabei die Vibrationen, die abnehmen, je höher das Gewicht einer Säge ausfällt. In den bekannten Baumärkten ist das Nachkaufen der einzelnen Sägeblätter auf Wunsch mit oder ohne Stift möglich. Teilweise ist das Einspannen von Laubsägeblättern in einige Modelle der Dekupiersäge möglich. Auf diese Weise kommt es zur Reduzierung der Kosten für neue Blätter. Der Wechsel kann in der Regel ohne Werkzeug erfolgen, was mittlerweile von der Großzahl der Hersteller eingeführt wurde.

Dekupiersägen und mögliche Zusatzfunktionen

In viele Sägen ist ein Pendelhub integriert, so dass sich das Sägeblatt nicht heben oder senken kann. Daher kommt es zur Minimierung der Geschwindigkeit des ursprünglichen Sägevorgangs. Ferner erfolgt ein besseres Abwerfen der Sägespäne. Der Pendelhub unterstützt zudem die präzisen Schnittergebnisse. Zusätzlich besitzt die Säge eine elektronische Geschwindigkeitsregelung für das detailgenaue Arbeiten. Integriert ist außerdem eine Fußplatte mit einer Möglichkeit zum Verstellung um bis zu 45 Grad. Auf diese Weise gestaltet sich das Arbeiten bequemer und angenehmer. Ebenfalls verstellbar ist das Kopfteil in der Höhe, was zu einer verlängerten Nutzungsdauer von einzelnen Sägeblättern führt. Gleichzeitig kommt es dadurch zu einer Kostenersparnis.

Die Unterschiede zwischen den Sägeblättern

Damit die Arbeit mit dem Sägeblatt gelingt, ist die Wahl des richtigen Sägeblattes entscheidend. Mit einem schmalen Dekupiersägeblatt kann das Schneiden von engen Kurven erfolgen. Auch gelingen filigrane Schnitte mit diesen Sägeblättern sehr gut. Exzellent in der Schnittfurche liegen dagegen breite Sägeblätter. Es kommt nur selten zu einem Wegbrechen und zu einem Reißen. Um diese Unterschiede zu erkennen, erfolgt seitens der Hersteller eine Angabe über die Breite auf der Verpackung.

Das Sägeblatt und die Zähne

Zusätzlich erfolgt die Angabe über die Zähne, um die Freude am Sägeblatt zu erhalten. Deutlich wird dies an dünnem Holz. Dort wirkt sich die Druckstelle kleiner und intensiver auf das Sägeblatt aus. Zum Einsatz gelangen sollten Sägeblätter von 2 bis 3, die nur von einem mäßigen Vorschub gekennzeichnet sind. Je dicker die Holzstärke ausfällt, desto stärker sollten die Sägeblatter ausgearbeitet sein. Daher bietet sich für diese Holzarten die Verwendung der Dekupiersägeblätter ab der Größe 4 an. Ab der Größe 8 bis zur Größe 14 handelt es sich um Metallsägeblätter mit einem robusten Charakter.

Runde Dekupiersägeblätter

Es handelt sich um mehrfach ineinander gedrehte Varianten. Bei diesem Blatt wird von einer Rundumverzahnung gesprochen. Hintergrund bildet das starke Verdrillen an jeder Seite sowie in alle Richtungen, weshalb das Sägeblatt an jeder Seite Sägezähne besitzt. Vorteilhaft wirkt sich dies auf Sägearbeiten von präzisen Ecken und Rundungen aus. Das Führen des Sägeblattes durch das Werkstück ist in jede gewünschte Richtung möglich. Von Vorteil ist dies zudem für filigrane Formen, zu denen Schwibbögen oder kleine Holzfiguren gehören. Diese wären nur schwer zu realisieren. In der Rundumverzahnung verbirgt sich jedoch auch ein Nachteil, da das Risiko von einem seitlichen Ausbrechen besteht. Daher ist ein Herabsetzen der Hubzahl erforderlich. Ebenso sollte ein Einsatz des Sägeblattes nur bei Arbeiten für kleine Ecken, Kanten sowie für feine Formen erfolgen.

Gerade Dekupiersägeblätter

Bei diesen Blättern liegt nur eine verzahnte Seite vor. Daher ist die Art des Spannens von einem Sägeblatt in der Maschine zu beachten. Die Sägezähne müssen stets in die Richtung des Schnittes zeigen. Ebenso müssen die Zähne abwärts führen. Liegen zu hohe Hubzahlen vor, kann dies zum reißen der Werkstücke führen. Daher ist eine Gegenzahnung an speziellen Sägeblättern zu finden. Von drei oder vier Zähnen ist einer in die andere Richtung ausgerichtet. Das soll verhindern, dass es an der Schnittkante unten zum Ausreißen kommt. Besonders geeignet sind diese Blätter für gerade Schnitte. Sie zeichnen sich in der Schnittfurche durch ein sauberes Verlaufen aus. Auf der anderen Seite ist ein seitliches Ausbrechen nicht möglich.

Das Dekupiersägeblatt mit Stift

Kommt es bei Ihnen bei der Arbeit zu ständigen Wechseln zwischen runden und geraden Dekupiersägeblättern? Oder liegt eine Bearbeitung von unterschiedlichen Materialien vor, für die verschiedene Zahnungen an einer Säge erforderlich sind? In diesem Fall bietet sich der Einsatz von einer Dekupiersäge mit einem Schnellspanner an. Das bequeme Einspannen durch das nach Unten bewegen vom Bügel der Dekupiersäge und vom anschließenden Fixieren des Stiftes. Somit gewinnen Sie an Zeit, wenn es um das Wechseln, Fixieren und Spannen geht.

Die Dekupiersäge und ihre Ausstattung

In der Regel zeichnet sich die Säge durch eine Schnellspannung aus. Von Bedeutung ist diese bei der Arbeit mit wechselnden Materialien. Das Austauschen von Sägeblättern würde sich in diesem Fall sehr zeitaufwändig gestalten, wenn es keine Schnellspannvorrichtung geben würde. Mittels der integrierten Vorrichtung kann ein Austausch des Sägeblattes in wenigen Sekunden oder gar auf Knopfdruck erfolgen. Ferner ist die Dekupiersäge im Idealfall mit einer Spanblaseinrichtung ausgestattet. Aufgrund dieses kleinen Teils wird die durchgehende Arbeit mit der Säge ermöglicht. Während dieser Zeit ist der Blick auf das zu bearbeitende Stück stets frei. Spezielle Technologien blasen entstehende Technologien weg.